travelNet
Die Reisevertriebspartner-Marke der GfR

Vor anderen Plattformen habe ich keine Bange: Der Apparat bei travelNet ist einfach groß genug, da steckt viel dahinter, da ist die Sicherheit der Thomas Cook-Gruppe.

Barbara Wolter, Delmenhorst, mobile Reisevertriebspartnerin bei travelNet und ausgebildete Reisekauffrau

travelNet ist der Erfinder des „mobilen Reisevertriebs.

Alles begann Ende der neunziger Jahre, aus einem Lufthansa City Center-Reisebüro heraus. Firmengründer Wolfgang Friedenstein sah im mobilen Vertrieb eine neue Chance, Reisen zu verkaufen. Die damals noch neuen nebenberuflichen Reiseverkäufer waren für viele Kunden eine bequeme Variante, ihren Urlaub planen zu lassen. Mit der Lufthansa als renommiertem Unternehmen im Hintergrund etablierte sich travelNet als seriöser und vertrauenswürdiger Geschäftspartner und gewann schnell einen großen Kreis an mobilen Reisevermittlern.

Der mobile Reisevertrieb war die richtige Idee zur richtigen Zeit, denn kurz danach begann der Siegeszug des Internets. Immer mehr wurden Reisen online zunächst nur gesichtet, später auch gebucht. Da traf es sich gut, dass das inzwischen als Gesellschaft für Reisevertriebssysteme (GfR) firmierende Unternehmen schon viel Erfahrung im Umgang mit großen Anfragevolumen hatte sammeln können.

Entwicklung

Es entwickelte sich ein zweites, größeres Standbein – die Online-Kundenbetreuung für Reiseveranstalter und Reiseportale. Parallel dazu pflegte das Unternehmen die Marke „travelNet“ aber intensiv weiter – Richtung mobiler Online-Vertrieb. Die Vertriebspartner erhielten übers Web eine noch intensivere und einfachere Bindung an travelNet, dabei entstand eine professionelle und individualisierbare Plattform, mit der mobile Vermittler ihre Kunden auch online binden konnten. Heute ist travelNet die Basis für 1000 Vermittlungs-Partner und gehört seit 2003 zu einem der größten deutschen Touristikkonzerne, zu Thomas Cook.

Immer mehr und immer größere Online-Portale, die auf die Experten der GfR als Kundenbetreuuer setzten, ließen in der Folge das Unternehmen stark wachsen. Dort arbeiten inzwischen über 300 Menschen daran, anderen einen schönen Urlaub zu bereiten. Stehen die Experten– ausgebildete Reiseverkehrs- und Tourismuskaufleute –doch sieben Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr Rede und Antwort. Die GfR legt dabei größten Wert auf hohe Beratungsqualität.
Mehr zur GfR hier.

Heute

Durch ihre rasante Entwicklung ist die GfR für die travelNet-Reisevermittler im Lauf der Jahre zu einem noch kompetenteren und noch verlässlicheren Partner geworden. Als Teil eines der größten Tourismuskonzerne bietet die GfR die Sicherheit und das Fachwissen, das Vertrauen beim Reisekunden bilden hilft. Und Vertrauen ist gerade in diesem Geschäft Voraussetzung dafür, dass Kunden den Weg zu travelNet finden. Und wiederkommen.

travelNet auf einen Blick

  1. Erfinder des mobilen Reisevertriebs als eine neue kundennahe Form des Verkaufs touristischer Leistungen
  2. Tochtergesellschaft von Thomas Cook, einem der großen, weltweit tätigen Tourismusunternehmen
  3. Eine Marke der GfR (Gesellschaft für Reisevertriebssysteme), einem der größten deutschen Customer Care Center für Internet-Reiseportale und Reiseveranstalter mit Kunden wie weg.de, opodo, expedia
  4. Rund 20 Jahre Erfahrung im Tourismus-Geschäft und ausgestattet mit der geballten Kompetenz von über 300 bestens ausgebildeten Mitarbeitern